Enten entspannen gemeinsam

Enten

6.2.2020

Plantschen, Watscheln, Sonnenbaden - So sieht das Leben für „Tierschutz-kontrolliert“-Enten aus

Frische Freilaufwiesen, feste Gruppen mit einer viel kleineren Größe als in der konventionellen Haltung, saubere Wasserflächen, Schattenplätze und Sonne - So leben die Enten auf „Tierschutz-kontrolliert“-Betrieben. Wir zeigen Ihnen, wie eine artgemäße Haltung von Enten in der Landwirtschaft aussehen kann.

Wissenswertes über Enten

Die Entenrasse, die auf den „Tierschutz-kontrolliert“-Höfen gehalten wird, ist im Umgang miteinander friedlich und an ein Leben in der Herde gewöhnt. Die Pekingenten sind, wie die verwandten Stockenten, Wasservögel. Daher ist es wichtig ihnen vom Kükenalter an geeignete offene Wasserflächen zu bieten. Wir fordern ab dem ersten Tag Zugang zu offenen Wasserflächen, damit die Tiere arttypisches Verhalten, wie die Gefiederpflege, ausleben können. In der Intensivtierhaltung werden den Tieren üblicherweise nur Tränken angeboten, bei denen sie weder Kopf noch Schnabel in Wasser eintauchen können.

Zudem stellt die Haltung von Enten mit entsprechendem Wasserangebot eine Herausforderung für den Betrieb dar, was die Pflege der Einstreu betrifft: Täglich muss, mitunter mehrmals, frisches Stroh oder Einstreu nachgestreut werden, um den Enten einen trockenen Untergrund im Stall zu bieten. In den zertifizierten Ställen muss der überwiegende Großteil der Stallfläche eingestreut sein.

Die Enten haben außerdem Zugang zu einem Außenklimabereich und einen Grünauslauf zur Verfügung. Enten gehen außerordentlich gerne ins Freie, egal ob bei kaltem, warmem, nassem oder trockenem Wetter. Sie nutzen im Gegensatz zu Hühnern auch gerne offene Auslaufflächen sowie Wiesen und entfernen sich im „Entenmarsch“ auch weit vom Stall.

Im Ausland produziertes Entenfleisch stammt meist von Enten aus tierschutzwidriger Haltung, in der sie neben den schlechten Lebensbedingungen auch unter Stopfmast und Lebendrupf leiden müssen. All das ist bei „Tierschutz-kontrolliert“ verboten. 

Kontrolle am Bauernhof

strenge Richtlinien

Das „Tierschutz-kontrolliert“-Gütesiegel regelt die Haltung von Mastenten genau, so dass ein hohes Maß an Tierwohl garantiert wird.

Mehr erfahren

Suche